Altes Brauchtum in den Alpen

Januar 2018


Glöcklerlauf Ebensee - (c) Wikipedia / Alex Schrempf
Glöcklerlauf Ebensee - (c) Wikipedia / Alex Schrempf

Freitag, 05.01.2018

  

Glöcklerlauf

  

Glöckler stellen Figuren aus den Rauhnachtsbräuchen im Salzkammergut und angrenzenden Regionen dar. Dabei handelt es sich um Schönperchten, gute Lichtgeister, welche die bösen Rauhnachtsgeister, die Wilde Jagd, endgültig vertreiben sollen - der Glöcklerlauf findet daher in der letzten Rauhnacht, am 5. Januar, der Nacht vor Dreikönig, statt. Die Stammform, der traditionelle Ebenseer Glöcklerlauf, wurde mit 2010 in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen.

 

Ebensee - Oberösterreich, ab ca. 18:00 Uhr 

Zusatztipp: Museum Ebensee



Waldkirchner Rauhnacht - (c) www.rauhnacht.de
Waldkirchner Rauhnacht - (c) www.rauhnacht.de

Freitag, 05.01.2018

Waldkirchener Rauhnacht

  

Der Legende nach sollen die bösen Geister und alles andere Böse des alten Jahres ausgetrieben werden. Bei diesem Spektakel ziehen Hexen, Druiden und wilde Gestalten mit großem Lärm zum Marktplatz, auf dem ein Galgen mit einer daran hängenden Strohpuppe steht, die verbrannt wird. Zur Erwärmung und Stärkung werden Rauhnudeln, Glühwein, Rauhnachtsbier und Rauhnachtslikör angeboten. Ab 20 Uhr dann beginnt die "Wilde Jagd". 

 

Waldkirchen - Bayerischer Wald/D, ab ca. 18:00 Uhr 

Zusatztipp: Museumsdorf Bayerischer Wald Tittling



Greiflet Schwyz - (c) Schwyzkultur
Greiflet Schwyz - (c) Schwyzkultur

Samstag, 06.01.2018

  

100 Jahre Greiflet

  

Greifler und Plöder. Im Zentrum des Schwyzer Dreikönigsbrauch steht das Element des theatralischen Spottgesprächs. Jeweils zwei Redner treten abends vor das Publikum, das auf dem Hauptplatz versammelt ist. In ihrem “Plöder“ genannten Vortrag in Form von satirischen Versen lassen sie das Jahr Revue passieren. Am Abend ziehen die Greifler lautstark auf den Hauptplatz. 

 

Schwyz - Kanton Schwyz/CH, ab 09:00 Uhr 



Silvesterchlausen - (c) GNUFreeLicenseDocumentation
Silvesterchlausen - (c) GNUFreeLicenseDocumentation

Samstag, 13.01.2018

  

Silvesterchlausen

  

 

Im Appenzellerland wird die Jahreswende gleich zwei Mal gefeiert: Nach dem gregorianischen Kalender am 31. Dezember und nach dem julianischen Kalender am 13. Januar. Vom frühen Morgen an sind die Silvesterchläuse unterwegs, ziehen von Haus zu Haus und wünschen mit andächtigem Gesang und lüpfigen «Zäuerli» allen «es guets Neus».

 

Urnäsch - Appenzellerland/CH, ab ca. 05:00 Uhr

Zusatztipp: Brauchtumsmuseum Urnäsch

 



Neuer Vogel Gryff - (c) www.vogel-gryff.ch
Neuer Vogel Gryff - (c) www.vogel-gryff.ch

Samstag, 20.01.2018

  

Vogel Gryff

  

Abwechselnd im Turnus von drei Jahren am 13., 20. oder 27. Januar (falls dieser auf einen Sonntag fällt: am Samstag davor) erlebt Basel alljährlich das Fest der drei Ehrengesellschaften zum Rebhaus, zur Hären und zum Greifen. An diesem Tag treten die drei personifizierten Schildhalter Vogel Gryff, ein Greif in schwerem Schuppenpanzer, der Wild Maa, ein Tännchen schwingender Wilder Mann und der Leu, ein Löwe, auf. Sie ziehen durchs Kleinbasel und führen dabei immer wieder ihre traditionellen Tänze vor.

 

Kleinbasel - Basel-Stadt/CH, ab ca. 10:30Uhr

Zusatztipp: Stadtführungen in Basel (visitbasel)

 



blochziehen, tirol, fiss, oberes_gericht, bloch, brauchtum, alpen, alps, arlberg
Blochziehen in Fiss (c) www.blochziehen.at
brauchtum, fiss, tradition, oberes-gericht, serfaus-fiss-ladis, event, veranstaltung, kurzurlaub, wochenende

Sonntag, 28. Januar 2018

 

Fisser Blochziehen

  

 

Das Fisser Blochziehen zählt wohl zu den originellsten Fasnachtsbräuchen im Alpenraum und ist eine der urigen Tiroler Fasnachten. Es ist ein Rest der Frühjahrs- und Fruchtbarkeitsfeste unserer vorchristlichen Ahnen und bietet ein begeisterndes Schauspiel nach überlieferten Ritualen, dessen Freiluftbühne der Dorfkern von Fiss im Tiroler Oberland ist. Seinen Namen verdankt der Brauch dem Bloch, einem 35 Meter langen Zirbenstamm. Er repräsentiert einen Pflug, der die Felder für die Aussaat aufbricht und damit den Frühlingsanfang einläutet. Beim Festtagsumzug wird der Bloch auf einem geschmückten Holzschlitten von den Bärentreibern (Symbol der Naturbändiger), den Mohrelen, sowie den Bauern und Handwerkern durch das Dorf gezogen. 2011 wurde das Fisser Blochziehen in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO in Österreich aufgenommen.

 

Fiss - Tirol/A

Blochziehen, Beginn ca. 12:30 Uhr

nächstes Kinderblochziehen: 2020

 

Zusatztipp: Appenzeller Brauchtumsmuseum Urnäsch