Alpenschätze Innsbruck

Highlights und besondere Orte im Großraum Innsbruck


GAIA, Stubaital, Stubai Danceperformance, Event Stubaital, Dance & Snow
Newslettertitelbild (c) Innsbruck Tourismus
Buzihütte - (c) Innsbruck Tourismusblog / Vil Joda
Buzihütte - (c) Innsbruck Tourismusblog / Vil Joda

Wandern | Einkehrschwung 

  

Buzihütte und Eiterbeule

  

Das Gasthaus im Innsbrucker Stadtteil Sadrach am Waldrand ist nicht zuletzt wegen dem sehr speziellen Cordon Bleu eine Institution, nicht nur unter Studenten. Erreichbar ist sie mit der Buslinie H und nach einem kurzen Fußweg. Speziell empfohlen wird der längere Spaziergang in ca. 40 Minuten von der Stadt hinauf zur Buzihütte.

 

Innsbruck - Tirol/A 

Di-Fr 18-24  | Sa, So, Fei 11-24

 

Weitere Infos: Innsbruck Blog 

 


Höttinger Bild © Wikipedia / Hermann Hammer
Höttinger Bild © Wikipedia / Hermann Hammer

Wandertipp | Wallfahrtsort | Einkehr

  

 

Höttinger Bild 

 

Eine Innsbrucker Sage berichtet, dass Ende des 17. Jahrhunderts ein Student aus Innsbruck von Hötting ins Karwendel wanderte. Dort wo heute die Wallfahrtskapelle Höttinger Bild steht, stellte der Student ein Mutter Gottes Bild auf. Er sucht beim Bild den Beistand für seine anstehenden Prüfungen. Dies wirkte sich positiv auf seine Prüfungsergebnisse aus - so sein Eindruck. Dies machte in der Universität die Runde. Daraufhin kamen viele Studenten herauf zum Höttinger Bild. Es entwickelte sich förmlich eine Studentenwallfahrt. Kurzzeitig prägte dies den Namen "Maria, der Studenten Zuflucht".

 

Innsbruck-Hötting - Tirol/A

 

Zusatztipp: Planötzenhof mit Wandertipp

 


Auf dem Hafelekar - (c) pixabay / uliboos
Auf dem Hafelekar - (c) pixabay / uliboos

Bergbahn | Panorama auf die Alpenstadt Innsbruck

  

Nordkettenbahn 2000 m

  

Die Nordkette: Ein echter Alpenschatz. Passt ausgezeichnet zu Innsbruck, der "Hauptstadt der Alpen". Denn sie veranschaulicht eindrucksvoll deren schönstes Attribut: Die alpin-urbane Verbindung von natürlicher Bergwelt und pulsierendem Stadtleben. Die Gebirgskette wacht im Norden über die Stadt und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Nordkettenbahnen bringen ihre Gäste vom Stadtzentrum auf den Berg. Von der Station Congress nahe der Hofburg erreichen sie die Seegrube auf 2.000 Metern in 20 Minuten. Wer möchte, fährt noch 300 Höhenmeter weiter nach oben auf das Hafelekar. 

 

Innsbruck/Hungerburg - Tirol/A

Ganzjährig 08:30-17:00 Uhr, Freitag bis 23:30 Uhr 

Zusatztipp: Alpenzoo Innsbruck